Association franco-allemande des Assistants parlementaires

Le programme parlementaire

(Text folgt.)

Nähere Informationen finden Sie hier.

Das Parlamentsprogramm

Ablauf des Deutsch-Französischen Parlamentspraktikums

Jährlich haben fünf Studierende und/oder Hochschulabsolventinnen und -absolventen die einmalige Chance, sich für das Deutsch-Französische Parlamentspraktikum (DFPP) zu qualifizieren, das einen einmaligen Einblick in die Arbeitsweise des französischen Parlaments, sowie die deutsch-französische Zusammenarbeit bietet.

Das DFPP hat eine Dauer von zehn Monaten und beginnt stets im September mit einem vorbereitenden Hochschulsemester am Institut d’Etudes Politiques (Sciences Po), in das speziell auf die Arbeit an der Assemblée Nationale vorbereitende Kurse integriert sind. Aber es besteht auch die Möglichkeit, aus der großen Anzahl von Seminaren und Vorlesungen verschiedenster sozialwissenschaftlicher Disziplinen am Sciences Po Kurse nach eigenen Schwerpunkten zu wählen.

Im Januar beginnt der praktische Teil des DFPP, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Arbeit im französischen Parlament aufnehmen und in der Regel einem Abgeordnetenbüro zugeteilt werden. Das Arbeiten umfasst hier zumeist das Verfassen und Redigieren von Artikeln und Analysen, die Vorbereitung von Ausschusssitzungen, das Verfassen von Fragen an die Regierung, sowie Bürotätigkeiten wie die Pflege von Korrespondenz. Das DFPP endet für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ende Juni.

Die französische Regierung hat das Programm mit Stipendien ausgestattet. Das Stipendium umfasst einen monatlichen Zuschuss zum Lebensunterhalt, dessen Höhe aktuell etwa 880 Euro beträgt. Darüber hinaus wird Hilfe bei der Beschaffung einer Unterkunft in einem Studentenwohnheim gewährt, und Studiengebühren und Sozialbeiträge werden übernommen.

Bewerbung für das Deutsch-Französische Parlamentspraktikum

Folgende Bewerbungsbedingungen müssen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfüllen:

  • deutsche Staatsbürgerschaft
  • nicht länger als 4 Jahre zurückliegender Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) bzw. ein äquivalentes Studiumsentwicklungsstadium (mind. sechs abgeschlossene Semester) zum Zeitpunkt des Programmmbeginns in einschlägigen Fächern
  • sehr gute Kenntnisse der französischen Sprache in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse des französischen, deutschen und europäischen politischen Systems

Die Bewerbung erfolgt über das Bewerbungsportal der Humboldt-Universität zu Berlin. Nähere Informationen zu Bewerbungsunterlagen, zu erbringenden Sprach- und Studiennachweisen, sowie Bewerbungsfristen, sind auf Seiten der Humboldt-Universität zu finden.

Ansprechpartnerin ist Ulrike Schenkelberg von Internationalen Büro der HU:

Unter den Linden 6
10099 Berlin
+49 30 2093 46726
ulrike.schenkelberg@hu-berlin.de